News Vom 09.05.2009

Der große Tag der 50sten Deutschen Meisterschaft im Fitness und Bodybuilding war da. Samstag , der 09 . 05 . 09 in der Stadthalle von Gersthofen bei Augsburg.


Die Athleten waren schon am Tag davor angereist. Nach dem einchecken im Hotel mussten sich alle zum Wiegen begeben. Die Schlange der wartenden Sportler war riesig. Alle wollten es schnell über die Bühne bringen, damit sie sich auf ihr Zimmer zurückziehen konnten um zu entspannen. Michael Münz (Michalakos Munzos) war beim Wiegen sehr gespannt, was er noch auf die Waage bringen würde. Nun war an der Reihe, 102,9kg .  1kg weniger als auf der Baden-Württembergischen Meisterschaft wo er sich den Gesamtsieg krallte. Dafür war er aber noch ein Tick definierter und  härter.  Es beunruhigte Ihn überhaupt nicht da er ja nach dem Wiegen mit dem Aufladen beginnen konnte.  Sein Gedanke, „ schnell aufs Zimmer und langsam essen “. Reis war angesagt, und das nicht wenig.   Die Muskeln mussten sich wieder füllen und prall werden.  Die Zeit war gekommen, wo alle Athleten sich zum schlafen legten.  Totenstille im Hotel als ob es gleich spuken würde.

 
Samstag , 06.30 Uhr, der Tag X erwachte
Michael war voller Kraft und Elan, schon um 06.30 Uhr aufgewacht um zu frühstücken. Natürlich wieder nur Reis. Seine Motivation stieg von Minute zu Minute und er konnte es kaum erwarten sich auf der Bühne mit den anderen Athleten zu messen.  Die Halle war ausverkauft und das Publikum machte eine Super Stimmung.

 
Der Auftritt der Männerklasse 5 wird angekündigt, Startnummer 125, Michael Münz wird aufgerufen und steht auf der Bühne. Oh mein Gott, was für eine Konkurrenz, was für Athleten und mitten drin unser Micha . Neun vollgepackte Männer mit Muskeln über 100 kg stehen auf der Bühne.  Über eine Tonne Fleisch, das muss sich mal jemand vorstellen, und einer besser wie der andere . Die Kampfrichter hatten es nicht leicht bei so einem engen Feld zu werten. Der Kampf um den Einzug ins Finale hatte begonnen, Sieben Pflichtposen die jeder Athlet bei seinem Aufruf präsentieren muss. Ja keinen Fehler machen, ist der Gedanke von allen. Michael wurde drei Mal hervorgerufen um sich mit anderen Athleten zu vergleichen.  Ein gutes Zeichen .
Die erste und zweite Runde der Vorentscheidung war beendet, die Athleten durften von der Bühne. Warten auf die Liste der Finalisten war jetzt angesagt, Michael war sehr locker und zuversichtlich dass er den Einzug ins Finale geschafft hatte. Er beschäftigte sich lieber mit dem Essen und legte sich dann ganz entspannt schlafen. Schließlich waren ja zwei Stunden Pause geplant.
Nun war es so weit, die Finalisten wurden bekannt gegeben, Startnummer 125, Michael Münz stand auf der Liste. Die erste Hürde war bewältigt.


Das Finale der 50sten Deutschen Meisterschaft im Fitness und Bodybuilding hatte begonnen
Das Adrenalin stieg in jedem Athleten wie nie zuvor. Ein hin und her in jeder Klasse. Vergleiche auf Vergleiche. 
Die Männerklasse 5 war an der Reihe sich nochmals zu zeigen und zu beweisen wer den Sieg dieser Klasse verdient hat. Michael ging auf die Bühne mit einem Strahlen und lachen, voller Selbstvertrauen und Sicherheit als ob der Einzug ins Finale schon sein Persönlicher Sieg war.  Schließlich hatte er nichts mehr zu verlieren. Er gehörte schon zu den fünf besten Bodybuildern Deutschlands.  Die Vergleiche zwischen den Athleten hatten begonnen und Michael wurde immer wieder hervorgerufen.  Was für eine Anstrengung für Ihn . Aber er ließ nicht locker und trotz erhöhter Müdigkeit, Hunger und vor allem Durst kämpfte er auf der Bühne wie der letzte Mohikaner.


Nun musste er noch seine Kür präsentieren die er Monate davor schon einstudiert hatte. Was für ein Publikum . Micha zeigt seine Kür und die Zuschauer jubelten und schreiten Ihm zu. Fast hätten sie die Musik die sich Michael ausgesucht hatte übertönt.   Es war vorbei. Michael ging von der Bühne und machte seinen Konkurrenten Platz für Ihren Auftritt.  Alle Finalisten waren durch und die Zeit der Siegerehrung war gekommen.   Ein Warten und Bangen war den Jungs ins Gesicht geschrieben.
Die Platzierungen 6, 5 und 4 waren schon vergeben und Michael wurde noch nicht hervor gerufen. Schließlich war es dann soweit, Platz Nummer 3, Startnummer 125 Michael Münz aus Baden Württemberg.
Michael platzierte sich auf den dritten Platz nach Mike Sehr der den zweiten machte und dem Sieger dieser grandiosen Klasse Thomas Holzer.


Herzlichen Glückwunsch mein Freund , alles Gute für die Zukunft in diesem Sport .
An dieser Stelle möchte ich mich bei dir bedanken für dein Vertrauen und das ich die Ehre haben durfte dich zu betreuen.
Dein Freund und Betreuer Spiros Memos .

News vom 02.05.2009

Nun war es soweit.  Der große Tag der Baden – Württembergischen  Bodybuilding  und Fitness Meisterschaft in Schorndorf war gekommen.

Der Veranstalter dieser großartigen Meisterschaft war Alexandros Stampoulidis , ein hervorragender Athlet mit vielen Titeln , 1er Vorsitzender des bwbf Verbandes und Besitzer des Smash – Fitness – Park in Schorndorf . Bei allen bekannt auch als Studio das Athleten schmiedet . Alex betreute und bereitete nicht weniger als neun Athleten für diesen Wettkampf vor , wo sieben davon den Sieg erzielten . Herzlichen Glückwunsch an dich und deine Athleten . Es ist nicht zu verleugnen das wir sehr gut befreundet sind und ich die volle Unterstützung beim Aufbau dieses Vorhabens und der Homepage von Ihm bekam . Herzlichen Dank und ein großes Lob für die sehr gut organisierte und gelungene Veranstaltung . Weiter so .
Unsere Athleten waren trotz blanker Nerven startklar. Die Diät zerrte an Ihren Nerven und das Training holte den letzten Hauch an Kraft aus Ihrem Körper heraus.
Das sollte alles nicht um sonst gewesen sein, das ist der Gedanke von jedem Athleten in diesem Moment. Sie versuchen das Beste aus sich rauszuholen.
Das Wiegen war abgeschlossen und alle versuchen die Nerven zu behalten indem Sie langsam mit Kohlenhydraten aufladen.
__________________________________
Dimitrios Nikolaidis startete in der Body Fitness Klasse mit einem Gewicht von 87,4 kg. Michael Münz , ( Michalakos Munzos ) in der Männer Klasse 5 mit einem stolzen Gewicht von 103,9 kg . Eine Klasse die kein Gewichts-Limit besitzt .  Leider traute sich keiner auf die Bühne um gegen Michael anzutreten, so dass die Platzierung nicht schwer zu erraten war. Michael durfte sich dann trotzdem im Stechen um den Gesamtsieg aller Klassen beweisen und siegte. Jetzt muss Michael am 10.05. auf der Deutschen Meisterschaft in Augsburg seine Größe und sein Können zur Schau stellen und sich beweisen.
An dieser Stelle möchte ich einen ganz großen Lob und Dank an Yasin Oerenc  aussprechen der Michael zum größten Teil auf diesen Wettkampf vorbereitet hat und ich ihn dabei unterstützen durfte.  Yasin ist ein sehr erfahrener Bühnen-Athlet der zurzeit ein neues hochmodernes, auf 1.700qm großes Studio in Nagold gebaut hat, das den Namen Fitness4you trägt. Ich wünsche Dir und deiner Familie viel Erfolg damit.
__________________________________
Kommen wir zu Dimitrios,
Neun erstklassige Gegner musste er in der Vorrunde bewältigen um sich den Einzug ins Finale zu sichern. Und er schaffte es.
Diese Klasse besitzt meines Achtens die härtesten und definiertesten Athleten.
Dimitrios platzierte sich auf den fünften Platz worauf er als Newcomer in diesem Sport sehr stolz sein kann.
Herzlichen Glückwunsch an Euch beiden , weiter so .
Euer Spiros.

1 Platz
1 Platz 1 Platz
5 Platz 5 Platz